Anti-Aging-Medizin (Dr.med. Klaus Theiler)

Die Anti-Aging-Medizin versucht das Altern angenehmer zu gestalten. Es geht also nicht darum, so alt wie möglich zu werden, sondern den Alterungsprozess zu verlangsamen und ein gesundes und lebenswertes Altern zu ermöglichen.

Dazu gehört eine frühe Weichenstellung, wie eine Normalisierung des Körpergewichts, Überprüfung der Ernährungsgewohnheiten, sportliche Betätigung (speziell Ausdauersport), die richtige Versorgung mit Vitaminen, richtiger Umgang mit Alkohol und Stress und weitere Faktoren.

Ist schon ein bestimmtes Alter erreicht, kann es sinnvoll sein, bestimmte Stoffe wie Vitamine, Hormone, z.B. DHEA, Serotonin regelmäßig einzunehmen. Erster und wichtigster Teil der Anti-Aging-Medizin ist also eine genaue Analyse der momentanen Lebensführung. Darüber hinaus können Blutuntersuchungen auf Hormone oder das vorhandene antioxidative Potential erfolgen.

Durch ein Beratungsgespräch suchen wir gemeinsam nach Lösungen, Änderungs- und Verbesserungsmethoden.Bitte bedenken Sie: Anti-Aging-Medizin ist keine Kassenleistung, da sie keine Krankheiten behandelt, sondern der Entstehung von Altersgebrechen und -krankheiten vorbeugt.

 
Letzte Änderung: 08.09.2018