Mammasonografie (Brustultraschall)

Während bei Frauen ab etwa 50 Jahren die Röntgen-
untersuchung (Mammografie) besser zum Aufdecken von gut- oder bösartigen Veränderungen geeignet ist, zeigt die Ultraschalluntersuchung  bei jüngeren Frauen aufgrund des dichten Gewebes bessere Ergebnisse.

In jedem Fall ist die Sonografie die ideale Ergänzung zur Mammografie. Sie ist völlig unschädlich und für die Patientin weder  unangenehm noch schmerzhaft. Unsere Praxis verfügt über geeignete hochauflösende Mammasonden und entsprechende Ultraschallgeräte.

 
Letzte Änderung: 11.05.2019